Wie man gute Mitarbeiter für sich gewinnt

Mit welchen Incentives schaffen es Unternehmen, qualifizierte Mitarbeiter für sich zu gewinnen?

Datum:

28.06.2019

Lesezeit:

2 min

Text:

Britta Kaltenbach von eeMobility

Foto:

Jordan Whitfield on Unsplash.com
  • Was tut sich auf dem Arbeitsmarkt
  • Warum gibt es einen Fachkräftmangel
  • 7 Möglichkeiten für innovative Incentives

In Deutschland herrscht nahezu Vollbeschäftigung. In vielen Unternehmen und Branchen ist es mittlerweile sehr schwer, passende Mitarbeiter zu finden. Zahlreiche Firmen versuchen daher immer mehr, mit sogenannten „Incentives“ Bewerber für ihr Unternehmen zu begeistern – und dann auch unbedingt zu halten. Da wird schon mehr erwartet als der wöchentliche Obstkorb.

Wie hat sich der Arbeitsmarkt geändert?

Erfreuliche Nachrichten: Seit einigen Jahren sinkt die Arbeitslosenzahl in Deutschland. Die Arbeitslosenquote lag im Mai dieses Jahres bei 4,9 %. Das heißt, nur noch 2,2 Millionen Menschen waren zu dem Zeitpunkt ohne Arbeit. Noch nie waren in der Geschichte der Bundesrepublik so viele Menschen in einem Arbeitsverhältnis.

Gleichzeitig gibt es auch bei vielen Berufen einen signifikanten Wandel. Viele Berufe und deren Inhalte haben sich stark verändert oder es gibt sie schlichtweg nicht mehr. Grund hierfür sind u.a. die Digitalisierung und Automatisierung, vor allem in produzierenden Unternehmen.

Manche Arbeitsschritte werden von computergesteuerten Maschinen komplett ersetzt und Mitarbeiter müssen sich umorientieren. Für diese Bereiche werden dann neue Berufe geschaffen, wie zum Beispiel Mechatroniker oder Spezialisten für Steuerung und Management dieser Maschinen, für die man schnell Leute braucht.

Warum ist es wichtig, Incentives für Mitarbeiter zu schaffen?

Ausbildungsberufe, wie Handwerker, Elektriker und Techniker, galten lange Zeit als finanziell unattraktiv. Jetzt mangelt es an Nachwuchs und Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften. Laut Ifo-Institut wird Deutschlands Wirtschaft in den nächsten 15 Jahren sogar langsamer wachsen, weil schlicht und einfach Arbeitskräfte fehlen.

Gut ausgebildete Fachkräfte brauchen sich demnach in der Regel keine Sorgen zu machen, einen Job zu finden. Im Gegenteil, sie können zwischen vielen Arbeitgebern denjenigen mit den attraktivsten Sonderleistungen und Angeboten wählen. Ein gutes Gehalt ist die Basis, für den Rest muss sich der Arbeitgeber schon etwas einfallen lassen.

Was können Incentives sein?

Um sich wohlzufühlen, muss für viele Mitarbeiter die Atmosphäre stimmen. Wertschätzung, ein realistisches Arbeitspensum in einem netten Team, respektvoller Umgang und die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, sind Punkte, die als erstes genannt werden. „Employer Branding“, ist ein Begriff, der in Unternehmen einen hohen Stellenwert einnimmt.

„Employer Branding hat hohen Stellenwert“

Dann kommen die materiellen Incentives. Wir stellen hier 7 attraktive Möglichkeiten vor, um Mitarbeiter zu überzeugen und zu halten:

  1. ausreichend Urlaubstage und flexible Arbeitszeit
  2. Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten
  3. Einkaufsgutscheine oder Rabatte bei Eintritten
  4. steuerfreier Essenszuschuss
  5. Kinderbetreuung in der Firma oder Betreuungszuschuss
  6. Fitnessangebote und Sportevents
  7. Lademöglichkeit des Elektroautos

 

Quellen: https://statistik.arbeitsagentur.de; Haufe; Sodexo; Auswertung Mitarbeiterbefragung eeMobility GmbH Mai 2019

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stimmen, 4,80 von 5)

Loading…