Neue Niederlassung in Düsseldorf

Die eeMobility GmbH wächst. Seit 2015 bietet das Münchner Unternehmen Ladelösungen für Fahrzeugflotten an. Nun eröffnete die eeMobility eine Filiale in Düsseldorf, um in einem weiteren wichtigen deutschen Wirtschaftraum noch näher bei seinen Kunden zu sein.

Datum:

14.02.2020

Lesezeit:

2 min

Text:

Daniel Wiechmann für eeMobility

Foto:

eeMobility GmbH
  • Niederlassung von eeMobility in Düsseldorf
  • Möglichkeiten der Elektromobilität
  • Vision wird Wirklichkeit

„Noch immer ist das Thema Elektromobilität für viele Menschen neu und unbekannt“, erklärt eeMobility Sales Manager Stefan Reins. Umso wichtiger seien der persönliche Kontakt und das persönliche Gespräch.  

Mutterkonzern Statkraft ebenfalls in Düsseldorf

„In den kommenden Jahren wird die Dekarbonisierung der Mobilität eines der wichtigsten Zukunftsthemen sein“, ist sich Reins sicher. „Und wir haben die Lösungen und die Erfahrung Unternehmen bei der Umstellung auf die Elektromobilität zu begleiten.“ Für den Erfahrungsvorsprung sorgt unter anderem der Mutterkonzern Statkraft, der das Münchner Unternehmen unterstützt. Statkraft ist der größte Erzeuger von erneuerbaren Energien in Europa. Im norwegischen Heimatmarkt des Konzerns beträgt der Anteil an Elektroautos im Gesamtmarkt bereits 49 Prozent. Die deutsche Filiale von Statkraft befindet sich ebenfalls in Düsseldorf.

Stefan Reins eeMobility Sales Manager

 

Stefan Reins, Sales Manager bei eeMobility in der neuen Niederlassung

Dabei sieht Reins die Vorteile der Elektromobilität nicht nur im Umweltschutz, sie sei auch unheimlich effizient. „Betrachtet man die Total Cost of Ownership, also den gesamten Lebenszyklus eines Elektroautos, rechnet sich diese Art der Mobilität für unsere Kunden sogar auf lange Sicht.“ Zumal davon auszugehen sei, dass mit größeren Stückzahlen und weiteren technologischen Fortschritten auch die derzeit noch höheren Anschaffungskosten in den nächsten Jahren weiter sinken werden.

Einfluss der Elektromobilität wird weiter wachsen

„Ich bin sicher, dass in einigen Jahren die Elektromobilität zudem einen viel größeren Impact auf unsere Gesellschaft haben wird, als sich viele das derzeit vorstellen können“, führt Reins weiter aus. „Sie wird nicht nur die Mobilität verändern, sondern die gesamte Art und Weise, wie wir mit Energie umgehen.“ Jedes Elektroauto sei schließlich auch ein Stromspeicher, der nicht nur fürs Autofahren, sondern auch für andere Zwecke genutzt werden könne.

„In Zukunft werden die Menschen durch die Elektromobilität nicht nur Consumer, sondern Prosumer sein. Sie werden Energie nicht nur verbrauchen, sondern selbst wieder ins Netz einspeisen können.“ Die Möglichkeiten der Nutzung von Strompreisschwankungen seien dank solcher Speichermöglichkeiten faszinierend. So könne der erneuerbare Strom immer dann geladen werden, wenn die Erzeugung besonders günstig ist. Bei hohen Strompreisen könne wiederum der Strom ins Netz eingespeist werden. 

Mitarbeiter in Düsseldorf gesucht

Um die Visionen Wirklichkeit werden zu lassen, sucht die neue eeMobility-Filiale in Düsseldorf übrigens noch weitere Kollegen. „Das sollten Menschen sein, denen das Thema Nachhaltigkeit wirklich am Herz liegt und die überzeugt sind, dass wir die Welt verändern müssen“, sagt Stefan Reins. Und je länger man mit ihm redet, und seine Begeisterung für Themen wie die Elektromobilität, erneuerbare Energien oder die Dekarbonisierung der Mobilität erlebt, desto größer wird der Eindruck, dass er und sein Team die Welt nicht nur verändern wollen, sondern das auch bereits schon tun.

Das könnte Sie auch interessieren