easy.lunch. Netzwerktreffen mit Mut

Welche Erfahrungen haben andere Flottenmanager, Facility Manager und weitere Branchenkenner gemacht? Zeit für Gespräche beim easy.lunch. bei eeMobility

Datum:

23.07.2019

Lesezeit:

2 min

Text:

Britta Kaltenbach von eeMobility

Foto:

eeMobility GmbH
  • Netzwerken und Erfahrungsaustausch beim easy.lunch.
  • Welche Rolle spielt Mut bei Entscheidungen

Nach dem letzten Netzwerktreffen vor zwei Jahren haben wir am 11. Juli 2019 erneut unsere Kunden zum easy.lunch. eingeladen. Im Fokus stand der Austausch der Fuhrparkleiter, Flottenmanager, Facility Manager, Einkäufer und HR-Vertreter untereinander. Denn die Herausforderungen im Firmenalltag haben sich verändert: Elektromobilität ist inzwischen auch im deutschen Flottenalltag angekommen. Und besonders in diesem Jahr haben die Bestellungen von Elektroautos als Dienstwagen endlich einen Anschub bekommen.

Was hat sich verändert?

Zum einen stieg die Nachfrage nach elektrischen Dienstwagen durch Vergünstigungen wie dem Umweltbonus und natürlich der 0,5 %-Regelung zur Besteuerung des Dienstwagens bei privater Nutzung. Hinzu kommt, dass Elektromobilität ein brandaktuelles Thema im Büro, aber auch im Freundes- und Bekanntenkreis ist.

Auch bei eeMobility gab es große Veränderungen. Statkraft ist seit Dezember 2018 an der eeMobility GmbH beteiligt, was uns enorm voranbringt und ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Unser Unternehmen wächst auch an Mitarbeitern und damit an Know-how, wovon unsere Kunden u.a. durch weiter ausgebauten Service und weiteren Zielen profitieren.

Was ist das Ziel eines easy.lunch.?

Beim easy.lunch. konnte man sich in entspannter Atmosphäre austauschen und das Wissen sowie offene Fragen ins Gespräch bringen. Schließlich sind unsere Gäste beim easy.lunch. ein eminentes Bindeglied zwischen uns als Dienstleistungspartner und den Fahrern, die mit unseren Lösungen tagtäglich unterwegs sind. Damit bietet das Treffen eine Plattform für die Mobilität der Zukunft: ein gegenseitiger Austausch der beidseitigen Expertise und dem mittlerweile großen Erfahrungsschatz.

 

Klaus Huber und Robin Geisler, Geschäftsführer eeMobility, zeigten in ihrem Vortrag „Das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut“, mit welchen Hürden man im Flottenalltag als Fuhrpark- oder Facility Manager konfrontiert wird und wie man die Zukunft gestalten kann. Wie bereitet man sich auf die erhöhte Nachfrage vor, wie etabliert man seinen neuen Workflow?

 

Was hat Mut mit easy.lunch. zu tun?

Das Thema „Mut“ ist Teil unserer Kampagne für 2019. So haben wir auch das 2000-jährige Zitat von Thukydides als Aufhänger für den Vortrag genommen. Daran hat sich im Lauf unserer Menschheitsgeschichte bei allen neuen Entwicklungen nichts geändert: Man braucht ein Quäntchen Mut, um etwas Neues zu wagen. Somit auch beim Umstieg vom Verbrenner zum Elektroauto im Sinne der Verkehrs- und Energiewende. Aus Tanken wird Laden – Was bedeutet das konkret für unsere Gäste beim easy.lunch., die Fahrer und auch für uns?

Bleiben wir weiter im engen Austausch. Wir freuen uns darauf! Gemeinsam. Mit Mut!

Testfahrt mit dem Mutig-Tesla
Klaus Huber, Geschäftsführer eeMobility
Robin Geisler, Geschäftsführer eeMobility
"Das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut"
Experimente-Workshop zum Thema Energie
Experiment "Brennende Hände"
Julien Oehler ist mutig dabei
mutig, süß!
Zeit für Gespräche
Voriger
Nächster