Hilfe, die Ladesäule zickt!

Manchmal hakt es eben, und das Laden will nicht klappen. Meist ist die Lösung einfach und die Fahrt kann zügig weitergehen. Doch manchmal braucht man eben diese hilfreichen Tipps!

Datum:

12.05.2020

Lesezeit:

2 min

Text:

eeMobility GmbH

Foto:

eeMobility GmbH
  • Hilfreiche Tipps, wenn das Laden mal nicht auf Anhieb klappt
  • Checkliste zum Abhaken
  • Remote Freischaltung

Manchmal hakt es eben und das Laden will nicht klappen. Meist ist die Lösung einfach und die Fahrt kann zügig weitergehen. Doch manchmal braucht man eben diese hilfreichen Tipps!

Wenn man außerhalb von Firma und seinem Zuhause laden möchte, also „roamen“, kann es immer mal wieder zu Herausforderungen kommen. Die wichtigsten Lösungen sind hier zusammengefasst – im Zweifel, oder wenn es trotz allem nicht klappt, nehmen Sie am besten mit der Hotline des Betreibers der jeweiligen Ladestation Kontakt auf.

Vorher sollten Sie allerdings unbedingt diese Checklist abhaken: Haben Sie alles geprüft? 

  • Sie stehen ladefertig an der öffentlich zugänglichen Wechselstrom-Säule, zu der Sie die eeMobility-App geführt hat.  
  • Die Säule ist frei und in der App als funktionsbereit gekennzeichnet.  
  • Sie haben eingestöpselt und sich über App oder Ladekarte autorisiert 

Trotzdem startet der Ladevorgang nicht. Die Suche nach dem Fehler beginnt:

Liegt vielleicht ein mechanisches Problem vor? 

Beim Einstecken stellen Sie sicher, dass Stecker und Buchse auch zusammenpassen. Keine Sorge, es sind schon die merkwürdigsten Dinge passiert. 

Während des Einsteckens haben Sie darauf geachtet, dass der Stecker hör- bzw. fühlbar verriegelt. Drücken Sie ihn fest in die Buchse. Rütteln Sie gegebenenfalls leicht am Stecker. Vergleichen Sie die Pins mit dem Icon an der Säule und sehen Sie nach, ob der Stecker intakt ist. 

Warum erkennt die Station das Fahrzeug nicht?  

Warten Sie kurz, das kann etwas dauern. Kommt Ihnen die Wartezeit zu lang vor, ziehen Sie den Stecker ab und wiederholen Sie den Vorgang. Schauen Sie auch darauf, was das Auto im Display anzeigt. 

Liegt es an einer ungültigen Autorisierung? 

Probieren Sie alle Möglichkeiten der Autorisierung aus, Scannen des QR-Codes, manuelles Auswählen der Säule in der App bzw. Halten der RFID-Karte vor den Leser – aber nicht allzu lange, denn dann beendet die Elektronik den Ladevorgang und Sie müssen neu beginnen. 

Gehört die Säule nicht zum eeMobility Roaming-Verbund?  

Vielleicht gehört die Säule nicht zum eeMobilityLadeverbund – was eigentlich bedeuten würde, dass sie auch nicht in der App verzeichnet sein kann. Dann hilft nur das Bezahlen via Paypal, Kreditkarte oder Bargeld. 

Ist die Säule nur überfordert? 

Eine weitere Möglichkeit: Die Säule hat zwar zwei Anschlüsse, aber kein Lademanagement und es hängt schon ein Auto am zweiten Stecker, das den ganzen Strom vereinnahmt. Notfalls müssen Sie dann etwas warten (der Ladestatus bei Säule und Wagen ist einsehbar) und sich darauf einrichten. 

Liefert die Ladesäule die richtige Leistung?  

Ärgerlich ist auch, wenn der Ladestrom zu gering ist. Sie erwarten 22 Kilowatt, bekommen aber nur knapp vier. Das liegt entweder daran, dass die Säule den verfügbaren Strom unter mehreren aktuellen Verbrauchern (Autos) aufteilt oder aber am eigenen Auto. Informieren Sie sich, wie viel Energie Ihr Auto über den AC-Anschluss aufnehmen kann (z.B. bei geliehenen Wagen). In diesem Zusammenhang könnte der Fahrzeugakku sehr heiß oder kalt sein, auch das schränkt die beziehbare Leistung ein. 

Ist die Säule überhaupt funktionsfähig?  

Als Variante bleibt leider noch, dass die Säule momentan einfach nicht funktioniert oder gerade kein Netz verfügbar ist, auch das ist schon vorgekommen. Dann ist es an der Zeit, die Service-Hotline des jeweiligen Ladesäulenbetreibers zu kontaktieren. Die Telefonnummer ist wie die Identifikationsnummer des Ladepunkts gut sichtbar angebracht. Der Betreiber kann den Betriebsstatus der Säule abrufen und gegebenenfalls einen Reset durchführen. 

Haben Sie die Ladestation überredet?  

Unverständlich ist, wenn alles geklappt hat, aber die Säule oder das Auto das Ladekabel partout nicht mehr freigeben wollen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Ladung mit demselben Medium beendet haben, mit dem Sie gestartet haben. Notfalls müssen Sie den Ladevorgang neu starten und gleich wieder beenden. Ansonsten: Anruf und Freigabe mittels Remote. Gibt der Wagen den Stecker nicht mehr frei, betätigen Sie die Entriegelung erneut. Wenn dies auch nicht funktioniert, dann bleibt als letzte Möglichkeit die Notentriegelung.  

Wieder startbereit? Dann eine gute und sichere Fahrt! 

 

Wir bieten Ladelösungen wie Lade- und Energiemanagement, Abrechnungsservice & Monitoring an.

eeFlat: für den Dienstwagenfahrer, der die
Komplettlösung inklusive Zuhauseladen benötigt.

LADELÖSUNGEN FÜR