Frischer Wind aus Norwegen – Kick-off in München

Frischer Wind aus Norwegen. In den letzten Wochen kam bereits unser Investor Statkraft nach München zum gemeinsamen Kick-off.

Datum:

23.05.2019

Lesezeit:

1 min

Text:

eeMobility GmbH

Foto:

unsplash.com
  • Herr Bysveen als Vorstandsmitglied und sein Team haben sich persönlich die Zeit genommen, uns kennenzulernen

Frischer Wind aus Norwegen. Erst am 19. Dezember 2018 wurden die Verträge unterschrieben. In den letzten Wochen kam bereits unser Investor Statkraft nach München zum gemeinsamen Kick-off: Steinar Bysveen (Vorstand Wind Power, District Heating & Projects), Vidar Eide (VP Early-phase Initiatives), Lilian Dale (VP Business Development) und Stefan Reins (Business Development) besuchten das Büro von eeMobility zum gegenseitigen Kennenlernen und zur ersten Erarbeitung einer gemeinsamen Strategie und möglichen Synergien.

„Frischer Wind aus Norwegen“

Gemeinsame Strategie und mögliche Synergien

Nach einer Vorstellungsrunde des Statkraft-Teams und aller eeMobility-Mitarbeiter sprach Steinar Bysveen über die Key Principles und die Entwicklung von Statkraft. Der staatliche Energiekonzern mit Sitz in Oslo ist Europas größter Erzeuger von erneuerbarer Energie. Für die Stromproduktion wird, neben Windkraft, Gas und Photovoltaik, hauptsächlich Wasserkraft genutzt. Wir schätzen es sehr, dass sich Herr Bysveen als Vorstandsmitglied und sein Team persönlich die Zeit genommen haben, uns kennenzulernen. Dies zeigt den hohen Stellenwert, den Elektromobilität bei Statkraft hat.

Kick-off für Statkraft und eeMobility (v.l.n.r.: Eide, Bysveen, Huber, Geisler, Gallasch, Reins, Dale)