Stadtentwicklung und E-Mobilität in Malaysia

Am 8. April 2019 fand im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologien zum Thema „Stadtentwicklung und E-Mobilität“ ein Workshop statt.

Datum:

23.05.2019

Lesezeit:

1 min

Text:

Britta Kaltenbach

Foto:

AHK Malaysia
  • Unter dem Titel „Urban Development and E-Mobility“ kamen Vertreter des Ministeriums, der Botschaft, Regierungsbehörden, Unternehmen und Innovatoren zusammen

Auch in Malaysia spielen Energie- und Umweltthemen eine immer größere Rolle. Vor allem seit 2018, nach dem ersten Regierungswechsel seit 1967, soll der Ausbau von Elektromobilität die Schadstoffbelastung deutlich verringern. Gerade auch in den modernen Städten Malaysias.

Am 8. April 2019 fand im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologien zum Thema „Stadtentwicklung und E-Mobilität“ ein Workshop statt, organisiert von der AHK Malaysia. Ziel war es, verschiedene Akteure zusammenzubringen und Lösungen zur Umsetzung zu finden.

„Ausbau der Elektromobilität“

Unter dem Titel „Urban Development and E-Mobility“ kamen Vertreter des Ministeriums, der Botschaft, Regierungsbehörden, Unternehmen und Innovatoren zusammen. Als Lösungsanbieter aus Deutschland waren die ebusplan GmbH und die eeMobility GmbH vertreten. Klaus Huber, Geschäftsführer von eeMobility, hielt einen Vortrag über „Digitalisation of E-Mobility“. Gefördert wird dieses Projekt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).